Der Bechdel-Test

Der Bechdel-Test misst die aktive Präsenz von weib­lichen Charak­teren in Hol­ly­wood-Fil­men. Die Idee stammt ursprünglich aus einem Com­ic Dykes to Watch Out For (1985) von Alli­son Bechdel in dem eine Fig­ur erk­lärt, dass sie nur Filme schaue, die drei Kri­te­rien erfüllen: Kom­men im Film zwei oder mehr Frauen vor, die Namen haben? Sprechen diese miteinan­der? Sprechen diese miteinan­der über etwas …

Urbanizm

WUF5-Logo

Heute ging es los in Rio de Janeiro mit dem World Urban Forum in sein­er fün­ften Aus­gabe. Das (soweit ich weiß) jüng­ste und kle­in­ste aller UN-Agen­turen, die UN-Habi­tat, ist Aus­richter der ganzen Geschichte. Und weil — wie man so hört — die UN mal wieder total pleite sind und Habi­tat sowieso, nutze ich doch die …

Anna Karina im Remix

http://www.youtube.com/watch?v=VXS3n94XPjI Video von Toad­vine mit Auss­chnit­ten aus Vivre sa vie (Jean-Luc Godard, F 1961) zu Basic Space von The XX im Remix von Pari­ah Erstaunlich, wie wun­der­bar das funk­tion­iert. Dank an René für den Hin­weis!

Der Räuber

Gestern abend habe ich nun endlich auch Der Räu­ber (Ben­jamin Heisen­berg, D 2010) gese­hen, der im Berli­nale-Wet­tbe­werb lief und den ich dort ver­passt hat­te. Er ist ganz großar­tig. Nicht makel­los — er hat Schwächen, wo die meis­ten Berlin­er-Schule-Filme Schwächen haben: bei den Dialo­gen — aber doch großar­tig. Die Kam­er­aar­beit von Rein­hold Vorschnei­der scheint mir hier noch bril­lanter …