Ausschaffung Wort des Jahres in der Schweiz!

Man kann sich über unsere Nachbarn nur wundern. Nicht nur werden in der Schweiz Jahr für Jahr Gesetzesvorschläge über Volksentscheide legitimiert, die eine klare Benachteiligung von Minderheiten mit sich bringen – nach dem Minarettverbot des letzten Jahres nun die “Ausschaffung” straffälliger Nicht-Schweizer (siehe PLinks KW 47/10). Diese schon sprachlich absurd klingenden Ideen kommen dann auch noch zu linguistischen Ehren! Das Wort des Jahres (ja, nicht das Unwort!) 2009 war – richtig – Minarettverbot. Das Wort des Jahres dieses Jahr: “Ausschaffung”.

Das schweizer Unwort des Jahres 2010 wirkt dagegen direkt niedlich: kritisiert wird von der “Aktion Wort des Jahres” das Wort “FIFA-Ethikkommission” wegen der darin impliziten Münchhausentat: Die FIFA gibt vor sich am eigenen Schopfe aus dem hausgemachten Korruptionssumpf zu ziehen. Der Schweiz dagegen will es wohl nicht gelingen sich selbst aus dem rechtsdrehenden Strudel zu retten, der sie erfasst hat. Passend dazu der Satz (!) des Jahres 2010 aus der Schweiz: “Die Schweiz ist eine frustrierende Alpen-Demokratie.” Und auch noch stolz drauf. (Quelle)

Schreibe einen Kommentar


*