Berlinale: 2 Panorama-Filme

Die Berli­nale hat zu recht keinen beson­ders guten Ruf. Es laufen hier sehr viele Filme in vie­len ver­schiede­nen Sek­tio­nen, viele davon sind sehr schlecht. Im Panora­ma laufen seit Jahren die schlecht­esten, hier kommt rein, was es nicht in den Hauptwet­tbe­werb geschafft hat (und das will schon was heißen) und kün­st­lerisch nicht inter­es­sant genug war fürs Forum. Gern genom­men wird hier auch so ein exo­tis­tis­ch­er Eth­no-Kitsch wie Laskar Pelan­gi (The Rain­bow Troops, Indone­sien 2008).

Immer­hin Debat­ten­stoff liefern wird La journée de la jupe (Skirt Day, Jean-Paul Lilien­feld, F 2008) mit Isabelle Adjani in der Haup­trol­le. Wir sind uns nicht sich­er: Ist der jet­zt ein brechtian­is­ches Lehrstück mit recht­sradikaler These, das die Sehn­sucht nach ein­er starken Hand hal­luziniert, die mit autoritären Mit­teln die laizis­tis­che Demokratie gegen die durchgek­nall­ten Migranten in den Ban­lieu-Schulen durch­set­zt? Und sich dabei poli­tisch kor­rekt absich­ernd ein­er fem­i­nis­tis­chen Rhethorik bedi­ent? Oder ist er eigentlich gar nicht so klug, sind die ver­meintlichen V-Effek­te vielle­icht ein­fach nur ungeschick­te Mise en Scène? Das Drehbuch eine Rei­he von Unfällen?

La journée de la juppe

Ganz so schlimm ist der Film ander­er­seits auch nicht, wir sind wirk­lich rat­los. Seht am besten selb­st:

07.02. 22:45 — CineS­tar 3
10.02. 17:00 — Cubix 9
11.02. 22:30 — Colos­se­um 1

3 Meinungen zu “Berlinale: 2 Panorama-Filme

  1. avatar

    einst zu später stunde trafen wir uns, zunächst am bankau­to­mat­en, dann im ersten stock­w­erk dieser furcht­bar under­groundi­gen indie-film­par­ty in kreuzberg. ich ver­sprach, hier zu kom­men­tieren. nun komme ich endlich dazu. und finde doch nicht so recht den artikel, zu dem meine kurzen tipps passen mögen. deshalb hier und kurz: meine high­lights des mark­tes waren “mam­moth” (moodys­son), “ricky” (ozon), “les­bian vam­pire killers” (clay­don), “the house of the dev­il” (west) und ganz arg “push: based on the nov­el by sap­phire” (daniels), der näch­stes jahr für viel furore sor­gen wird.

    hey, schöne seite hier! beste grüße aus münchen. von sebas­t­ian.

  2. avatar

    Hi Sebas­t­ian!

    Schön von dir zu hören. Ich werde mir deine High­light-Liste mal vornehmen. Schau mal wieder vor­bei! Und vielle­icht sehen wir uns ja schon beim näch­sten Fes­ti­val. Cannes?

    Grüße,
    Daniel

  3. avatar

    ja, bin in cannes. wir sehen uns dort! :)

Schreibe einen Kommentar


*