Berlinale: dreimal Forum

So erstmal schnell abhaken, was wir gestern gesehen haben, drei Filme im Forum nämlich:

1. Ching yan (The Beast Stalker, HK 2008): solide, geschmackvolle, nicht ganz dumme Hong Kong-Action von Dante Lam. Der hat wunderbare Sequenzen mit in Superzeitlupe zersplitternden Scheiben und in Autofenstern steckenden Köpfen. Mein Lieblingsmoment ist der, in dem ein Aquarium zerschossen wird, und die Fische auf die Straße fließen. Der visuelle Stil erinnert mit den abstrakt-expressionistischen Verwischungen stellenweise an The Bourne Ultimatum (USA 2007) .

07.02. 21:30 Delphi
08.02. 22:15 Cubix 9
14.02. 19:00 CineStar 8

2. Ne me liberez pas, je m’en charge (Fabienne Godot, F 2009): Doku über den berühmten Ausbrecher Michel Vaujour, der sich 1986 von seiner Frau mit einem Hubschrauber (!) aus einem Pariser Knast abholen ließ (Zitat: „Knast, darüber sollte im Wörterbuch stehen: ‚Ort, aus dem man abhaut’.) Der Film präsentiert ihn (und er sich selbst) als melancholischen Anarchisten, der in permanenter Opposition zu allen staatlichen Institutionen steht (oder stand?) und nach 16 Jahren Knast, 5 Ausbruchversuchen, 3 Jahren auf der Flucht seit 2003 draußen ein (un)freier Mann ist, und nur einen halbgebrochenen Eindruck macht. Filmisch eher uninteressant, abgesehen vielleicht von den extremen Close-Ups, in denen viele Einstellungen der vielen Interview-Sequenzen gefilmt sind.

08.02 16:45 CineStar 8
09.02. 17:30 Arsenal 1
10.02 22:30 Cubix

3. Un chat un chat (Sophie Filières, F 2009), sehr französischer, tief in cinephile Tradition verstrickter Film mit Chiara Mastroianni (Tochter von Marcello und Catherine Deneuve), die eine mit Jeansjacke bekleidete Romanautorin spielt, die fürs neue Buch keine Idee hat und sich gerade von ihrem Freund trennt. Außerdem versucht sie, aufzuhören zu rauchen, kann manchmal plötzlich nicht mehr sprechen und schlafwandelt. Ihr eilt ein junges Mädchen (Agathe Bonitzer, Tochter von Pascal, dem Kinokritiker und –theoretiker, Drehbuchautor und Regisseur) zu Hilfe, die ihr anbietet, das Objekt und Thema des neuen Buchs zu werden… Bescheuert? Ja. Stellenweise aber auch (verschroben) witzig.

Un chat un chat

08.02 21:30 Delphi
09.02 09:30 CineStar 8
11.02 20:00 Cubix 9
14.02 14:30 CineStar 8

Schreibe einen Kommentar


*