Berlinale: unspektakulär wunderbar

GiganteIn den Wettbewerb der Berlinale zwängen sich jedes Jahr mindestens ein, zwei Filme, denen man von Herzen wünscht, sie mögen, wenn sie schon nichts gewinnen, wenigstens einen Verleih finden. Im vergangenen Jahr waren das Bam Gua Nat (Day and Night) des Koreaners Hong Sang-Soo und Fernando Eimbkes ebenso unspektakuläre wie wunderbarer Lake Tahoe. Letzterer wurde immerhin mit dem Alfred Bauer-Nachwuchspreis und dem FIPRESCI Preis ausgezeichnet. Genützt hat es wenig. In deutschen Kinos war keiner der beiden zu sehen. Dieses Jahr ist Gigante bisher einziger Kandidat in dieser Kategorie der Unverleihbaren – obwohl es keinen Grund gibt, ihn nicht zu lieben.

08.02. 16:30 – Berlinale Palast
09.02. 09:30 – Friedrichstadtpalast
09.02. 17:30 – Urania
15.02. 22:30 – Urania

Schreibe einen Kommentar


*