Depub.org depubliziert

Nach­dem wir uns let­ztens erst gefreut haben, dass sich jemand net­ter­weise des depub­lizierten1 Tagess­chau-Archivs angenom­men hat, musste ich ger­ade mit Schreck­en fest­stellen, dass depub.org schon nicht mehr zu erre­ichen ist. Heise spekuliert im Moment noch über die Ursache. Ob DNS-Prob­leme die Ursache waren, die Seite ges­per­rt bzw. gekapert wurde oder dort schlicht jemand seine Rech­nung nicht bezahlt hat, wis­sen selb­st die Mach­er anscheinend nicht so genau. Eventuell hat aber auch der Provider iPow­er gemerkt, dass ein paar Angaben der Mach­er nicht ganz ges­timmt haben. Darauf deutet zumin­d­est der DNS-Sta­tus hin.

Status:CLIENT TRANSFER PROHIBITED
Status:CLIENT UPDATE PROHIBITED
Status:TRANSFER PROHIBITED

Immer­hin, über Twit­ter ver­spricht @depub nun dass inner­halb der näch­sten Woche alles wieder funk­tion­ieren sollte. Vor­läu­fig lässt sich Depub­liziertes über die IP-Adresse erre­ichen: 200.74.245.87

Vielle­icht soll­ten sich die öffentlich-rechtlichen Depub­lizier­er doch mal über­legen, ein­fach mit dem Löschen aufzuhören. Was soll denn schon passieren? Aber diese Frage hat­ten wir ja schon…

  1. Depub­lizieren: Zwangslöschen von öffentlich-rechtlichen Online-Mate­r­i­al, das mit dem 12. Rund­funkän­derungsstaatsver­trag vere­in­bart wurde (PDF). []

Schreibe einen Kommentar


*