Appell, korrigierte FassungWir sind die Dummen!

Wir sind immer die Urhe­ber! Dum­men! Gegen den Dieb­stahl das Kopieren geisti­gen Eigen­tums kul­tureller Pro­duk­te Mit Sorge und Unver­ständ­nis ver­fol­gen wir als AutorenIn­nen und Kün­st­lerIn­nen die öffentlichen Angriffe gegen das Urhe­ber­recht Vertei­di­gun­gen des freien Aus­tauschs von Kul­turgütern und Kochrezepten. Das Urhe­ber­recht ist eine his­torische Errun­gen­schaft bürg­er­lich­er Frei­heit der kap­i­tal­is­tis­chen Gesellschaft gegen die Frei­heit der Kul­tur feu­dale Abhängigkeit für die Abhängigkeit vom Markt …

Tatort-Autoren vs. CCC

Eine inter­es­sante Debat­te entspan­nt sich zwis­chen 51 Drehbuchau­toren der ARD-Krim­is­erie “Tatort” und 51 Hack­ern des Chaos Com­put­er Clubs. Die Autoren haben gestern Mit­tag vorgelegt, und zwar einen safti­gen Run­dum­schlag an Linke, Grüne, Pirat­en und sowieso die gesamte soge­nan­nte Net­zge­meinde. Wie über­haupt der ganze Diskurs über das Netz und seine User einen hohen Ton anschlägt und damit …

Ad ACTA IV Anmerkungen zu Herrn Regener

Sven Regen­er, Sänger von Ele­ment of Crime und Autor u.a. des (m.E. ziem­lich unerträglichen) Romans Herr Lehmann, hat sich vor ein paar Tagen im BR über ille­gale Down­loader echauffiert. Das Video (oder der Audio-Clip) machen im Netz die Runde und ins­beson­dere Musik­erin­nen scheinen hier ein Sprachrohr gefun­den zu haben. (Bei uns z.B. wurde im Kom­men­tar zu …

Ad ACTA III Was die Marxistinnen sagen

In der Diskus­sion um ACTA und das Urhe­ber­recht haben die Pro­gres­siv­en einen argu­men­ta­tiv­en Sieg gegen die Kon­ser­v­a­tiv­en errun­gen. Er hin­ter­lässt aber einen bit­teren Beigeschmack. Ja, er fühlt sich fast an wie eine Nieder­lage. Der Fortschritt soll die Kün­st­lerin­nen über­flüs­sig machen? Ist das die Pointe? Soll­ten wir dann nicht doch bess­er beim kon­ser­v­a­tiv­en Mod­ell bleiben? Eine dritte …

Ad ACTA II Die Diskussion

Etwas ide­al­typ­isch verz­er­rt kann man sagen, dass in der Diskus­sion zwei schein­bar gän­zlich inkom­men­su­rable Welt­bilder aufeinan­der prallen. Das äußert sich zunächst an den die Zustände beschreiben­den Ter­mi­ni. So wieder­holt die eine Seite — nen­nen wir sie «die Kon­ser­v­a­tiv­en» — das Mantra, das Run­ter­laden von copy­right-geschütztem Mate­r­i­al im Inter­net sei «Dieb­stahl». Noch vor eini­gen Tagen titelte das Berlin­er …