Zur 1:12-Initiative So ein Unsinn!

«Man muss ver­dammt jung und blauäugig sein, um so einen Unsinn vorzuschla­gen», sagt Rue­di Noser (nicht nur «Self­made­man», son­dern auch noch FDP-Nation­al­rat und Suc­cé­Su­isse-Grün­der – der Mann scheint zu viel Zeit zu haben) im WOZ-Inter­view. Mit dem «Unsinn» ist die 1:12-Initiative gemeint, die vor­sieht, dass das höch­ste Gehalt in einem Unternehmen nur zwölf mal höher …

Ohne Worte

Broker-Handzeichen für Deutsche Bank

Broker-Handzeichen für Deutsche Bank

Aus der Bildbeschrei­bung von Trad­ing Pit: Tech­nique: Index fin­ger point­ed hor­i­zon­tal­ly beneath the nose. Ori­gin: Hitler’s mus­tache. (via)

Griechenland in der Krise Betrieb in Selbstverwaltung

Die Arbeiter/innen von Vio.Me., ein­er Baustoff-Fab­rik in Thes­sa­loni­ki, die von ihren Besitzern aufgegeben wurde, wur­den seit Mai 2011 nicht mehr bezahlt. Auf ein­er Gen­er­alver­samm­lung haben sie beschlossen, die Fab­rik zu beset­zen und unter direk­ter demokratis­ch­er Arbeit­erkon­trolle zu betreiben. Nach einem Jahr des Kampfes, der Aufmerk­samkeit und Sol­i­dar­ität in Griechen­land und weltweit erregt hat, haben sie …

Die Krise und die Folgen II Öffentlicher Selbstmord

Heute vor­mit­tag hat sich ein griechis­ch­er Rent­ner auf dem zen­tralen Syn­tag­ma-Platz erschossen, nur einige hun­dert Meter vom Par­la­ment­sein­gang ent­fer­nt. Haupt­grund scheint die Verzweifelung über seine Ver­schul­dung gewe­sen zu sein. Augen­zeu­gen bericht­en, der Mann habe, bevor er abdrück­te, gerufen: «So hin­ter­lasse ich meinen Kindern keine Schulden». Es habe sich offen­bar um einen sym­bol­isch motivierten Akt gehan­delt, mut­maßte ein­er der Zeu­gen, da …