Balibar und die Idee des Kommunismus

Vorhin habe ich einen Vor­trag von Eti­enne Bal­ibar gehört. Es ging um The­ater, Ästhetik und Louis Althussers Ide­olo­gi­ethe­o­rie. Der Vor­trag war nicht unin­ter­es­sant, aber ins­ge­samt hat sich schon mein Ein­druck ver­stärkt, dass Bal­ibar von den großen Althuss­er-Schülern (die anderen bei­den heute noch wei­thin bekan­nten sind Jacques Ran­cière und Alain Badiou) zwar der sym­pa­this­chste, aber auch der ortho­dox­este …

[Durchbrechung von Principien]

Bei der Anwen­dung von Prin­cip­i­en sollte man sich vor Durch­brechun­gen nicht scheuen. Man muß sich immer ins Gedächt­nis rufen, daß man bei der Errich­tung der­sel­ben zwar hin­re­ichend viel Gründe besaß, aber daß dies doch nur hieß, daß die Gründe die Gegen­gründe über­wogen. Durch Durch­brechun­gen läßt man diese zur Gel­tung kom­men. Bertolt Brecht, Schriften zur Poli­tik und …

Trouble with Academia

Unter­hält man sich mit Kol­legIn­nen, die an ein­er Uni­ver­sität arbeit­en, hört man in let­zter Zeit vor allem Kla­gen — über zu geringe Löhne, zu lange Arbeit­szeit­en, zu viele Tätigkeit­en, die einen von der Forschung abhal­ten, und vor allem über viel zu unsichere Zukun­ft­saus­sicht­en. Ich kenne vor allem Leute in den Geis­teswis­senschaften und die haben zum …

Rançiere zum intellektuellen Leben Zum Quatsch berufen

Ich ver­ste­he schon, was dem intellek­tuellen Leben abwech­sel­nd seinen Über­schuss an Ehre oder seine Würde­losigkeit ein­bringt. Das Fab­rik- oder Büroleben hat seine geregel­ten Abläufe und gibt sich nicht für mehr aus, als es ist. Im soge­nan­nten intellek­tuellen Leben herrscht hinge­gen das Gefühl, dass es dabei ums Denken geht und dass dieses immer im Ein­satz ist. …