Little Fugitive und Jean Douchet

Vor einiger Zeit haben wir auf ein Gespräch mit dem franzö­sis­chen Film­päd­a­gogen und -the­o­retik­er Alain Bergala hingewiesen, in dem dieser in hohen Tönen von einem unbekan­nten Meis­ter­w­erk des US-Inde­pen­den­tki­nos schwärmte. Dieser Film, der offen­bar einige der späteren Nou­velle Vague-Regis­seure nach­haltig bee­in­flusst hat, Lit­tle Fugi­tive (Mor­ris Engel, USA 1953) näm­lich, wird mor­gen um 20.00 Uhr im Berlin­er Arse­nal gezeigt. Anschließend wird Jean Douchet, ein immer noch aktiv­er franzö­sis­ch­er Cinephiler der ersten Cahiers du cin­e­ma-Gen­er­a­tion, diesen Film aus dem Ste­greif analysieren.

Am Abend vorher (heute also!) wer­den “filmver­mit­tel­nde Filme” von Douchet gezeigt und disku­tiert. Weit­ere Infor­ma­tio­nen hier.

Schreibe einen Kommentar


*