Lyrik XX — Nico Bleutge

dann löste sich die hitze langsam
vom balkon und der blick wurde leichter

von den häusern abge­lenkt. die weißen
parabolanten­nen an den fen­stern

fin­gen schon die ersten lichter an
zu glühen blau und grün verkapselt.

als die augen zwis­chen den reklametafeln
stre­unen woll­ten war es eine rote

plas­tik­tüte in der luft weit oben leuch­t­end
glitt sie vor­bei und gab dem blick nach

und nach halt bis er weich und ruhig
hin­ter den lid­ern saß

(klare kon­turen. Gedichte. C.H. Beck Ver­lag, München 2006.)

Schreibe einen Kommentar


*