Melanzane alla Parmigiana

Ein Klas­sik­er der ital­ienis­chen Küche. Ich nehme eine reife Aubergine und schnei­de sie längs oder quer in ca. 5mm dünne Scheiben, verteile diese auf einem Rost und salze sie kräftig auf bei­den Seit­en, wodurch den Beeren Wass­er und Bit­ter­stoffe ent­zo­gen wer­den.

Während das Salz arbeit­et, kann die Tomaten­sauce zubere­it­et wer­den. Ich nehme dazu 1 Dose geschälte Tomat­en, eine Hand­voll gegrill­ter Papri­ka aus dem Glas (wer will kann auch gerne sel­ber grillen), 2–3 Zehen Knoblauch, Salz und Oregano (evtl. noch Chill­ies). Alle Zutat­en wer­den in einen hohen Mess­bech­er o.ä. gegeben und mit dem Zauber­stab püri­ert.

Anschließend kann die Sauce etwas ruhen, denn nun geht es wieder an die Auberginen. Diese wer­den unter kaltem Wass­er abge­spült und mit einem Küchen­tuch trock­enge­tupft. Eine Pfanne auf mit­tlere Hitze brin­gen und die Auberginen­scheiben por­tion­sweise mit ein paar Spritzern Olivenöl von bei­den Seit­en leicht anbrat­en. Nicht zu viel Öl nehmen, denn das wird beim Bratvor­gang rest­los aufge­saugt, und kann dann einen leicht bit­teren Geschmack erzeu­gen (von den Kalo­rien ganz zu schweigen).

Während des Bratens reibe ich noch ca. 50g Parme­san und schmecke die Tomaten­sauce final ab. Dann wird in eine Auflauf­form geschichtet: Sauce, Auberginen, Sauce, Auberginen, etc. Zum Schluss wird der Parme­san verteilt und die Form kommt bei 200° in den Ofen. Sobald der Käse gold­braun geschmolzen ist, kann man den Ofen aus­machen und die Form raus­holen. Fer­tig sind die Melan­zane alla Parmi­giana. Buon appeti­to!

4 Meinungen zu “Melanzane alla Parmigiana

  1. avatar

    603 Tage! Ick freu mir :-)

  2. avatar

    Ich hab’s aus­pro­biert, war zu flüs­sig und zuviel Knoblauch.

  3. avatar

    Dann würde ich vorschla­gen, dass du weniger Tomaten­sauce nimmst und diese mit weniger Knoblauch zubere­itest. Alter­na­tiv kannst du auch altes Weißbrot, Olivenöl, Kräutern und Parme­san mis­chen und über die Melan­zan geben, um noch mehr Flüs­sigkeit aufzusaugen.

    • avatar

      Ja, ich glaub durchs Püri­eren ist die Tomaten­sauce zu flüs­sig gewor­den. Ich muss es dem­nächst noch mal pro­bieren.

Schreibe einen Kommentar


*