Lyrischer Adventskalender 18 — Schinkel

Cetacea das zärtliche Miß­traun der Riesen, Ver­schüchtert­er in ihren Pock­en­häuten, rührt uns, die Göt­ter des Krills, wenn in den Met­all­bäuchen von Schif­f­en, hin­ter den Schildern wir unsere Kör­p­er bewahren. und in den Tagen, wenn wir Mäuler nur stre­icheln, — die metrischen Bögen, an denen die Hände zer­brechen mit der schäu­menden Ohn­macht der See, schnaufen die Tiere ein weit­eres winziges Mal -: Gesänge in Trauer. (André Schinkel, 1998, Die Spur der Vogel­men­schen, Mit­teldeutsch­er Ver­lag)