Sozialdemokratenkanzlerkandidat

Ab in die Mitte!

Die SPD kann es nicht lassen. Die erst vor gar nicht allzu langer Zeit begonnene und noch vollkommen unvollständige, sogenannte Rückbesinnung auf ihre ur-sozialdemokratischen Werte, ist für sie nun offenbar abgeschlossen und wird fortan abgewickelt von einem Mann, der erst 2005 die Wahl in NRW grandios verliert, um dann Finanzminister von Merkels Gnaden zu werden …