Laut Tage­sor­d­nung des Bun­destags vom 29.11.2012 find­et die erste Lesung zum Leis­tungss­chutzrecht in der Nacht vom Don­ner­stag auf Fre­itag in der Zeit zwis­chen 2:35 und 3:15 statt. Ein offen­er Brief dazu von ein­er uns vol­lkom­men unbekan­nten Per­son, den ich an dieser Stelle gerne weit­ergebe: Werte Damen und Her­ren Abge­ord­nete der SPD, von Bünd­nis 90 / Die Grü­nen …

Der Bundesparteitag der Linken in Göttingen ist ohne die von der Mainstream-Presse herbei geschriebene und erhoffte Spaltung der Partei mit allen geplanten Beschlüssen und Wahlen zu Ende gegangen – am Tag danach fielen an der Frankfurter Börse die Kurse auf neue Tiefststände. Beide Tatsachen entsprechen der Wirklichkeit, der kausale Zusammenhang besteht leider nicht....

Antikapitalistische Linke

Aus ein­er Erk­lärung der AKL zum Aus­gang des Parteitags der Linken in Göt­tin­gen.

Fiktiver Diskurs Ein Gespräch über die Daseinsberechtigung der Grünen

Fol­gende Mitschrift ein­er geheimen Unterre­dung des Führungs­du­os der Partei “Die Grü­nen” wurde uns zuge­spielt. (Wahrschein­lich von einem unerkan­nt bleiben wol­len­den Fun­di der Parteiba­sis.) Wir wollen den Leak unseren geneigten Lesern natür­lich nicht voren­thal­ten und veröf­fentlichen das Doku­ment daher ungeprüft und ungekürzt. R.: Du Jür­gen, ich glaub, wir müssen reden. J.: Ach ja Renate? Ich dachte, das hät­ten …

PLinks KW 17/11 Linke, Libyen, Legales

Die Prin­cip­i­en-Links der Woche: Als würde sich die Linke nicht schon selb­st zerre­den und in lächer­liche Führungs­de­bat­ten ver­fall­en, die durch halt­lose “Sprachregelun­gen” ver­hin­dert wer­den sollen, nein, jet­zt ist sie auch noch offen anti­semi­tisch: Die Linke gegen Israel Die Linke Duis­burg: Anti­semi­tis­che Het­ze zum Down­load Die UN-Res­o­lu­tion 1970, die — im Gegen­satz zur Res­o­lu­tion 1973 — von allen Mit­glieder des …

Wer wählt, wählt verkehrt — die Linke

Oskar Lafontaine (© Deutsches Bundesarchiv, Engelbert Reineke)

Das größte Prob­lem der Linken ist dieser Satz: Der Staat ist verpflichtet zu ver­hin­dern, dass Fam­i­lien­väter und Frauen arbeit­s­los wer­den, weil Frem­dar­beit­er ihnen zu Bil­liglöh­nen die Arbeit­splätze weg­nehmen. Oskar Lafontaine am 14. Juni 2005 Es ist lächer­lich, wenn ger­ade bürg­er­liche Medi­en wie Bild, FAZ und Spiegel der Linken generell die geschichtsvergessene Ver­wen­dung eines Nazi-Jar­gons vor­w­er­fen. Zu leug­nen ist …