PLinks KW 17/11 Linke, Libyen, Legales

Die Principien-Links der Woche:

Als würde sich die Linke nicht schon selbst zerreden und in lächerliche Führungsdebatten verfallen, die durch haltlose „Sprachregelungen“ verhindert werden sollen, nein, jetzt ist sie auch noch offen antisemitisch:

Die UN-Resolution 1970, die – im Gegensatz zur Resolution 1973 – von allen Mitglieder des Sicherheitsrats angenommen wurde, ordnet das Einfrieren aller Vermögenswerte des Gaddafi-Clans an. Nach einem Sturz des Regimes soll es dann „an das libysche Volk“ zurückgezahlt werden, so die Absichtserklärung. Doch was ist, wenn ein Teil des Clans an der Macht bleibt?

Apple verklagt ja im Moment jeden, der einen Touchscreen verbaut oder das Wort Appstore ausspricht. Weiterlesen

PLinks KW 09/11 The Oscars

Weil sich ja anscheinend (zu Recht?) niemand für die Berlinale interessiert (außer für die Entpfehlungen lustigerweise) und aus aktuellem Anlass – die PLinks zu den 83th Academy Awards:

  • Wer keinen Fernseher respektive keine Lust auf eine verhunzte ProSieben-Übertragung hat, bekommt das volle Paket auch auf oscarawardslive.com oder bei livestream.com.
  • So kann man auch ohne Glotze Oscar Bingo spielen. Ist ein bisschen ausgelutscht, aber hey! es sind die Oscars, irgendwie muss man sich ja wach halten…
  • Der BitTorrent-Oscar steht selbstverständlich auch schon fest. Und jetzt haltet euch fest! Es ist… The Social Network mit 8,630,000 Downloads. Soweit so erwartbar, gefolgt von Toy Story 3 mit 6,620,000.
  • Mit das Spannendste wird wohl der Auftritt von Banksy und Mr. Brainwash sein, sagt das Award-Season-Blog der NYT. Die beiden sind für Exit Through the Gift Shop nominiert, so eine Art Banksy on Banksy. Wobei ich mich frage, ob der nicht schon längst den Coolheitszenit überschritten hat (Oscarnominierung?).
  • Der beste Kurzfilm des Jahres in der Kategorie „<20s“ steht ohnehin schon fest. Haben die bei Cargo schön kurzanalysiert, inkl. Michel Chion-Referenz. Respekt dafür.