Lyrik VII

Frage und Antwort I (japanisch) Kam­er­ad siehst du die Wolke überm Fes­t­land Kommt Wind Kommt Schnee Kam­er­ad wo wer­den unsere Leiber liegen Wo wir fall­en wer­den unsere Leiber liegen 2 (chi­ne­sisch) Den Bech­er Wein vor dir und Das Paradies Alter was willst du mehr Ich wollte mein Bech­er füllte sich von sel­ber Ich hätte gern daß Fre­unde mich besucht­en Statt des Beamten der die Steuer ein­treibt Auch …

lyrik VI

Ich-Mas­chine Zurück zum Haus zwis­chen den Gleisen und dem Garten, in dem die Apfel­bäume warten, auf die ich klet­terte mich vor Erdanziehung ret­tete bis jemand rief und ich dann in die Küche lief auf meinen Platz, den ich ver­ließ wie einen Glauben wie die Klassen­z­im­mer, Sport­plätze, Par­tykeller Sicher­heit­szo­nen geschaf­fen von Eltern und Men­schen, die in Luftschutzbunkern wohnen, in denen Du son­st nichts ver­mißt außer Dir …

Lyrik IV

Mann und Frau gehn durch die Kreb­s­baracke Der Mann: Hier diese Rei­he sind zer­fal­l­ene Schöße und diese Rei­he ist zer­fal­l­ene Brust. Bett stinkt bei Bett. Die Schwest­ern wech­seln stündlich. Komm, hebe ruhig diese Decke auf. Sieh, dieser Klumpen Fett und faule Säfte, das war einst irgen­deinem Mann groß und hieß auch Rausch und Heimat. Komm, sieh auf diese Narbe an der Brust. Fühlst du den …

Lyrik III

Die von mir geschätzte Autorin Ulla Hahn, eini­gen Lesern vielle­icht durch ihren Roman Juden­buche, ach Quatsch, Das ver­bor­gene Wort bekan­nt, gelangte zunächst als Lyrik­erin (Stich­wort: Neue Sub­jek­tiv­ität) zu größer­er Bekan­ntheit. Allein Ich hab die Schnau­ze voll ich bin auch müde und fürcht mich jet­zt schon vor dem ersten war­men Tag den kleinen Kindern und den schwangern Frauen und was das Früh­jahr noch …

Lyrik II

kippenberger2

Ein­er der inter­es­san­testen — witzig­sten jeden­falls — deutschsprachi­gen Poet­en ist kein­er, son­dern war bilden­der Kün­stler, Mar­tin Kip­pen­berg­er, jung ver­stor­ben mit äußert schmalem lyrischen Nach­lass (wenn man die vie­len bril­lanten Titel sein­er Kun­star­beit­en nicht mit zählt). Aber immer­hin find­et sich da z.B. das: formel-1-poem heute denken mor­gen fer­tig Zum Weit­er­lesen eine hüb­sche Kri­tik zu der von Didi Diederich­sen her­aus­gegebe­nen Kip­pen­berg­er-Lyrik-und-Prosa-Auswahl, die vor ca. 1,5 Jahren bei …