Ja, Panik Die Manifestation des Kapitalismus in unseren Leben ist die Traurigkeit

Mal wieder was erst Monate später entdeckt. So what. Besser spät als nie. http://www.youtube.com/watch?v=rt5wQd15qXQ Ja, Panik: DMD KIU LIDT Letztendlich hab‘ ich meine Koffer gepackt, hab‘ ein Ticket gelöst und bin weit gefahren Ich hab‘ aufgeschrieben, was ich lang vergessen hab’ auf der Suche nach ein paar verlorenen Jahren Unterm Strich war ich nicht öfter oben als unten, aber ja, ich war nie …

Von vorletzten und letzten Krisen

«Die nächste Krise ist die letzte!» So oder so ähnlich stand es Anfang 2009 in der konkret. Das klang für mich damals optimistisch, aber nicht unrealistisch. Es müsste doch möglich sein, aus den Versäumnissen der Finanzkrise zu lernen und als internationale antikapitalistische Linke bei der nächsten größeren Krise etwas opportunistischer zu reagieren — statt verhalten …

Fiktiver Diskurs Ein Gespräch über die Daseinsberechtigung der Grünen

Folgende Mitschrift einer geheimen Unterredung des Führungsduos der Partei „Die Grünen“ wurde uns zugespielt. (Wahrscheinlich von einem unerkannt bleiben wollenden Fundi der Parteibasis.) Wir wollen den Leak unseren geneigten Lesern natürlich nicht vorenthalten und veröffentlichen das Dokument daher ungeprüft und ungekürzt. R.: Du Jürgen, ich glaub, wir müssen reden. J.: Ach ja Renate? Ich dachte, das hätten …

Verstand statt Vaterland

Mit diesem schönen Spruch ist die Alternative Liste in den Kantonalwahlkampf Zürich gegangen. Sie hat bei der gestrigen Wahl zwar nur 1,63 Prozent der Stimmen bekommen (2007: 1,26). Dies ist jedoch vor dem Hintergrund der Konkurrenz zu im Vergleich zu ihren deutschen Pendants deutlich weiter links stehender (kapitalismuskritischerer) SP und Grünen zu sehen. So oder so würde …

Zeit aufzuhören

Ich schlage vor, wir hören mit dem Kapitalismus einfach auf. Morgen von mir aus, oder übermorgen, wenn es da besser passt. Glaubt offenbar eh keiner mehr dran, außer naive Autoren von gelben Büchern über Investitionen und Schulden. Nicht, dass ich zum Sozialisten konvertiert wäre; aber wenn die Investmentbank Nomura sowas schreibt, dann komme ich unweigerlich …