Drehortsbesichtigung Waste Land: Jardim Gramacho

Diese Woche läuft Deutsch­land die Oscar-nominierte Doku­men­ta­tion Waste Land von Lucy Walk­er in den Kinos an. Der Pub­likum­spreis-Gewin­ner von Sun­dance und Berlinale-(Panorama) han­delt von dem Kün­stler Vik Muniz, der auf der größten Müllde­ponie Lateinamerikas mith­il­fe der dor­ti­gen Cata­dores (Müll­samm­ler) riesige Kunst­werke aus Müll bastelt, Fotos davon schießt und diese anschließend bei Sothe­beys verkauft. Der Film ist im besten …

Street Angel (Engel der Straße), 1928

Filplakat Street Angel

Das Film­fo­rum im Muse­um Lud­wig zeigte am let­zten Don­ner­stag im Rah­men des lan­gen Don­ner­stags den Stumm­film Street Angel von Frank Borzage aus dem Jahre 1928. Frank Borzage ist sei­ther etwas in Vergessen­heit ger­at­en — im Unter­schied zu Mur­nau, der zu der Zeit eben­so wie Borzage bei Fox beschäftigt war und für seinen Film Sun­rise (Mur­naus …

Film und Zuckerhut

Von Rio de Janeiro über Patag­o­nien nach La Paz und zurück – ein Fes­ti­val voller Wider­sprüche geht zu Ende

PLinks KW 37/10

Die PLinks sind dies­mal sehr vide­o­lastig ger­at­en — dafür umso sehenswert­er. The-Stair­ways-to-Heav­en. Nichts für Men­schen mit Höhenangst. http://www.youtube.com/watch?v=Dae7DdfJ1ts Tor­na­do-Guck­en. Mit­ten in Brook­lyn. http://www.youtube.com/watch?v=lCE_qiy-sOQ The-Guggen­heim-Short­list. Aus 23.000 Videos wur­den 125 Videos aus­gewählt, von denen 20 in den Guggen­heim-Museen gezeigt wer­den. YouTube-Play nen­net sich das. Der User darf mal wieder abstim­men und Takeshi Muraka­mi macht den Jury-Präsi­den­ten. http://www.youtube.com/watch?v=M2O6vg0ksAM#! Und noch etwas: Vom 23. Sep­tem­ber …

Der Räuber

Gestern abend habe ich nun endlich auch Der Räu­ber (Ben­jamin Heisen­berg, D 2010) gese­hen, der im Berli­nale-Wet­tbe­werb lief und den ich dort ver­passt hat­te. Er ist ganz großar­tig. Nicht makel­los — er hat Schwächen, wo die meis­ten Berlin­er-Schule-Filme Schwächen haben: bei den Dialo­gen — aber doch großar­tig. Die Kam­er­aar­beit von Rein­hold Vorschnei­der scheint mir hier noch bril­lanter …