PLinks KW 45/10 Bootlegs

Das Wort Bootleg stammt aus der Zeit der Prohibition und bezeichnete das Schmuggeln von Flachmännern in Stiefelschäften (boot legs). Wir verwenden es zwar heute immer noch, um alle möglichen illegalen Geschäfte zu beschreiben. In der Musik bezeichnet es zwei Dinge. Erstens und ursprünglich ist damit der (meist) illegale Konzertmitschnitt gemeint. Während das zu Beatles-Zeiten noch Freaks …

Anna Karina im Remix

http://www.youtube.com/watch?v=VXS3n94XPjI Video von Toadvine mit Ausschnitten aus Vivre sa vie (Jean-Luc Godard, F 1961) zu Basic Space von The XX im Remix von Pariah Erstaunlich, wie wunderbar das funktioniert. Dank an René für den Hinweis!

Hurra, die Popkomm ist tot!

Als letzte Woche gemeldet wurde, dass die Popkomm in diesem Jahr ausfallen würde, wird das nicht viele überrascht haben. Die Musikmesse war musikalisch schon tot, bevor sie 2004 von Köln nach Berlin umgezogen ist. Seit Katja Bittner die Leitung übernommen hat, steht vor allem der wirtschaftliche Aspekt im Vordergrund. Kultur oder Kunst gar sind zur …

Lyrik XVIII – Bukowski

Musik am Morgen Es ist besser als Liebe, denn es hinterläßt keine Wunden: am Morgen stellt sie das Radio an, Brahms oder Ives oder Strawinski oder Mozart. Sie kocht die Eier und zählt laut die Sekunden: 56, 57, 57 … Sie pellt die Eier, bringt sie mir ans Bett. Nach dem Frühstück sitze ich in meinem alten Sessel und höre mir die Musik an. …

Zitat des Monats

Ist genügend betont worden, dass die Art und Menge der Musik, die man zu Lebzeiten gehört hat, verantwortlich für den Seelenzustand nach dem Tod ist? (Karl-Heinz Stockhausen)