Bilanz 2013: Liebste im Kino gesehene Filme Ältere

In der Rei­hen­folge ihrer Sich­tung durchs Jahr hin­durch: die mir lieb­sten älteren Filme, die ich im zu Ende gehen­den Jahr & im Kinosaal sehen durfte. Im Jan­u­ar im Berlin­er Arse­nal den wun­der­bar komis­chen U samogo sinego morya (By the Bluest of Seas, Boris Bar­net, SU 1936); im Rah­men der dem japanis­chen Regis­seur Keisuke Kinoshi­ta gewid­me­ten Forum-Mini-Retror­spek­tive während …

Kurzfilm

La Marmite

Zulet­zt zu sehen auf dem Paris­er Film­fes­ti­val “Le Mer­cure”, dann lange ver­schollen und jet­zt endlich online: “La Mar­mite”. http://www.youtube.com/watch?v=IDyfYKV8nUk

eG8 Pressekonferenz Die Alternative wird präsentiert von…

Während des eG8-Gipels gab es eine alter­na­tive Pressekon­ferenz der soge­nan­nten Vertreter der zivilen Gesellschaft: Jérémie Zim­mer­mann (La Quad­ra­ture du Net), Jeff Jarvis (Pro­fes­sor für Jour­nal­is­mus an der City Uni­ver­si­ty New York), Lawrence Lessig (Pro­fes­sor an der Har­vard Law School, Grün­der von Cre­ative Com­mons), Susan P. Craw­ford (ehe­ma­liges ICANN-Mit­glied), Jean-François Jul­liard (Chef von Reporter Sans Fron­tières) und …

Fotografischer Adventskalender 12 (Atget, 1927)

Eugène Atgets Werk wird wegen zwei wider­stre­i­t­en­der Ten­den­zen geschätzt: Neben der doku­men­tarischen Qual­ität sein­er Fotografien, auf­grund der­er er als Porträtist des Paris sein­er Zeit gilt, find­et sich in vie­len sein­er Bilder ein über diese hin­aus weisender Zug ins Sur­reale, der auch in diesem Foto sehr schön zum Aus­druck kommt. Eine wichtige foto­his­torische Ref­erenz wurde Atget …