Cargo, Heftkritik

Ich mag am ersten Car­go-Heft, dass es so offen wider­sprüch­lich ist. Anstatt — wie bei einem solchen Pro­jekt zu befürcht­en gewe­sen wäre — geschmack­spolizeilich sich und die LeserIn­nen auf einen ästhetis­chen Kanon festzule­gen, bleibt hier alles offen und unklar. Die Wider­sprüche begin­nen mit der Entschei­dung, einen lan­gen Text über Tom Tyk­w­ers aus­ge­sprochen lang­weili­gen “Action-thriller” zu schreiben, …

Cargo

Gestern bei der Vorstel­lung des ersten Car­go-Hefts im Arse­nal gewe­sen. Den Film, der gezeigt wurde, Samuel Fullers let­zer amerikanis­ch­er Film White Dog (USA 1982) über die re-edu­ca­tion eines ras­sis­tis­chen Schäfer­hun­des, fand ich zwar nicht so super. Aber allein Bert Reb­han­dls sym­pa­this­che Präsen­ta­tion des neuen Pro­jek­ts war den Besuch wert. Car­go kön­nte vielle­icht die Spex des Bewe­gungs­bilds wer­den. …

Schuldig!

Toll. Der Guardian weiß jet­zt, wer schuld ist an der weltweit­en Finanzmis­ere. Nein, nicht etwas das kap­i­tal­is­tis­che Sys­tem, der unkon­trol­lierte Markt oder das jahre­lange blinde Ver­trauen in eben diesen. Nein, nein. Genau 25 böse Men­schen sind es. Sie allein haben die (Finanz-)Welt zugrunde gerichtet. Sie sind schuld. Da liegt die gerechte Strafe doch auf der …

Werbe-Titel

freitag screenshot

Erst­mals in ihrer Geschichte hat die ehrwürdi­ge New York Times diese Woche Wer­bung auf ihrer Titel-Seite zuge­lassen. Die Reak­tio­nen waren vielfältig. Die Gren­zen sind nun anscheinend gefall­en und die “Ost-West-Wochen­zeitung” Fre­itag geht noch einen Schritt weit­er. Nach­dem in der gedruck­ten Aus­gabe bere­its eine ganze Seite ersat­z­los durch Anzeigen erset­zt wurde, wird eben­falls seit dieser Woche …