Alter Wodka in neuen Schläuchen

Vielleicht so demnächst immer öfter? Nicht mehr ein Hollywood-Studio produziert den Film, sondern ein bekannter Alkoholhersteller oder sonst ein megaerfolgreiches Unternehmen, das nicht weiß, wohin mit seinem Geld? So geschehen beim neuen 30-minütigen Film von Spike Jonze, I’m here (USA oder doch eher RUS? 2010). Zu sehen gibt es ihn here hier. Inklusive Pseudo-Kinosaal-Immersion. Großes Kino? Sehenswert …