Ad ACTA II Die Diskussion

Etwas ide­al­typ­isch verz­er­rt kann man sagen, dass in der Diskus­sion zwei schein­bar gän­zlich inkom­men­su­rable Welt­bilder aufeinan­der prallen. Das äußert sich zunächst an den die Zustände beschreiben­den Ter­mi­ni. So wieder­holt die eine Seite — nen­nen wir sie «die Kon­ser­v­a­tiv­en» — das Mantra, das Run­ter­laden von copy­right-geschütztem Mate­r­i­al im Inter­net sei «Dieb­stahl». Noch vor eini­gen Tagen titelte das Berlin­er …

Totenverehrung

Crétins…

…idiots, anal­phabètes, mon­goloides! Zum 20. Todestag von Klaus Kin­s­ki: http://www.youtube.com/watch?v=S6oBk8__eBc Es geht in der Pressekon­ferenz übri­gens um Pagani­ni (1988), der vom Fes­ti­val in Cannes abgelehnt wurde. Hier in Gänze: http://www.youtube.com/watch?v=qEf7DZ7_1HY