StopBanque Zwischenbilanz

Nicht mal mehr ein Monat bis zum großen Geldabheben. Zeit für eine kleine Zwischenbilanz.

Auf der deutschen Facebook-Seite zur Aktion haben bis dato schon 1.776 Personen zugesagt, 1.247 sind vielleicht dabei und 14.821 noch unentschieden, 4.237 haben abgesagt. Schauen wir uns mal an, wie das in den übrigen Ländern aussieht – mittlerweile sind wir ja schon 15 [+1, siehe unten].

Zusage Vielleicht Ausstehend Absage
Frankreich 10.805 9.897 85.048 38.574
Deutschland 1.776 1.247 14.820 4.237
Italien 7.688 11.197 155.161 41.456
Griechenland 148 96 841 282
Großbritannien 2.729 1.870 35.820 8.784
Dänemark 216 188 2.916 1.326
Portugal 746 851 12.974 2.565
Belgien 66 26 406 230
Tschechien 438 343 3.445 1.497
Island 44 14 164 66
Albanien 96 34 591 151
Schweiz 81 55 1.100 215
Rumänien 115 44 966 167
Spanien 856 504 10.440 1.421
Niederlande 63 5 31 17

Es sieht ehrlich gesagt, (noch) nicht so aus, als ob am 7. Dezember 2010 das europäische Bankensystem zusammenbrechen würde. (Eventuell passiert das schon früher, nicht wahr Frau Merkel?)

Europaweit können sich gerade einmal 25.867 Menschen vorstellen, tatsächlich ihr mühsam Erspartes von den Banken abzuheben, weitere 26.371 ziehen es zumindest mal in Erwägung. Bei den meisten steht eine Antwort noch immer aus (324.723) oder das Nein schon fest (100.988). Trotzdem – und das ist, wie ich finde, der eigentliche Sinn dieser Aktion – können wir behaupten, bei einer halben Million Menschen (477.949) eventuell zumindest ein Bewusstsein für das System geweckt zu haben. Viele von ihnen haben sich wahrscheinlich zum ersten Mal – bewusst oder unbewusst – Gedanken über Kapitalismus gemacht. Aktivisten aus 15 europäischen Ländern haben sich vernetzt. Intensive Diskussionen sind zustande gekommen und – wer weiß – in einem Monat kann noch viel passieren! [Mexiko ist jetzt auch dabei!]

7 Meinungen zu “StopBanque Zwischenbilanz

  1. avatar

    […] Quelle. Principien […]

  2. avatar

    ***VORLAGE EINES KETTENBRIEFES***

    Betreff: Europaweiter Bankrun am 07.12.2010

    STOP BANQUE – AUFRUF ZUM EUROPAWEITEN BANKRUN

    Die Situation der EU verschlechtert sich immer mehr und schon wieder müssen Banken gerettet werden und wie immer darf der Steuerzahler bluten!

    Das Volk ist von der Politik gelähmt und ohnmächtig, die Regierung regiert am Volk vorbei. Die Reichen werden geschützt und die Armen werden ausgebeutet.

    Demonstrationen werden ignoriert, selbst in den Medien wird darüber kaum noch berichtet. Doch es gibt Hoffnung: Wir können uns gegen diese ungerechte Politik wehren. Unsere Waffe ist legal und friedlich zugleich, doch ihre Auswirkungen werden jeden Bankster das Schrecken lehren: Bankrun!

    Am 7. Dezember 2010 findet unter der Aktion „Stop Banque“ ein europaweiter Bankrun statt. Jeder ist an diesem Tag aufgerufen, dass gesamte Geld von der Bank abzuholen und es gegebenfalls ins Sachwerte wie Silber oder Gold umzuwandeln.

    Wenn nur jeder 10 von 100 Personen daran teilnimmt, sind die Auswirkungen für die Elite Katastrophal, denn: der Mindestreservesatz von nur 2 Prozent bewirkt, daß man den Banken 100.000 Euro entziehen kann, indem man nur 2.000 Euro vom Konto abhebt.

    Hier kann schon jeder Einzelne sehr viel bewirken! Zusammen sind wir mächtig, weitaus mächtiger als die Bankster!

    Bitte verbreite diese Nachricht an alle Bekannte und Freunde, je mehr davon wissen, umso besser ist es!

    Es gibt einen Link zu der Aktion:
    stopbanque.blogsport.de/category/aufruf/

    Für Facebook Mitglieder gibt es auch eine Gruppe:
    facebook.com/event.php?eid=171582926191592

    Bitte diese Nachricht weiterleiten!

    ************

  3. avatar

    Das ist ne super idee. Und wenn dann irgendwann mal noch mehr leute mitmachen dann wird das wirklich auch funktionieren. damit aber noch viel mehr menschen da mitmachen müssen diese erst mal noch kräftiger vom verbrecherischen finanzkapitalismus über den tisch gezogen werden. keine sorge, das wird geschehen, denn die steuern werden weiter steigen, neue steuern werden erfunden werden, und den banken werden in zukunft immer mehr rechte zugesprochen werden.
    also ich denke mal dass so in einem biss 2 jahren unser ganzes beschissenes finanzsystem kommplett kolappieren wird, dann durch die regierungen so ne art notstand ausgerufen wird wo dann militär und polizei mit brutalster gewalt gegen die bürger vorgehen werden.
    das alles war ja sowieso geplant, diese “eine welt regierung” gemeinsam mit den 10 grössten banken hat das schon vor langer zeit so eingefädelt, den dollar stürtzen, dann den euro und den yen, dann wollen die so ne eine welt regierung die von den banken angeführt wird.
    sind ja schoene aussichten

  4. avatar

    Finde die Idee sehr gut.
    Aber ein Problem habe ich noch: Mal angenommen die Banken haben 25% ihres Gesamtgeldes
    als Bargeld in den Filialen. Und mal angenommen es würden so viele Leute mitmachen, dass die gesamten 25% abgehoben werden, dann hätten wir den Banken ja nur das Geld abgenommen, das sie zu diesem Zeitpunkt sowieso nicht nutzen konnten, weil es in irgendeinem Tresor verschlossen war. Sie haben aber nach wie vor noch die 75% ihres gesamten Geldes, das nur als Gold und in den PCs existiert.
    Trotzdem finde ich die Idee sehr gut, weil sie zumindest für diesen einen Tag die schmierigen Bankangestellten zum schwitzen bringt!

    PS: Bin auf jeden Fall dabei!

  5. avatar

    super idee, werde mitmachen, und ein paar konten stilllegen und zusätzlich ein paar abhebungen machen. habe auch schon 30 freunde über den 7.12.10 informiert. auch wenn die banken nicht zusammenbrechen ist es dennoch ein symbolischer fingerzeig, dass sich die bürger nicht alles gefallen lassen. und wer weiss, wenn man die aktion wiederholt sind es womöglich schon viel mehr leute die mitmachen und dann geht es den banken ernsthaft an den kragen.

  6. avatar

    Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will….
    Nutzt die Macht der Vernetzung, der Schweinestaat tut das schon längst!
    Traut euch!
    Macht was!
    Lebt aktiv!

    Immer bereit!

    JFW

Schreibe einen Kommentar


*