Third Cinema

Heute begin­nt im Berlin­er Zeughaus-Kino eine sehr schön kuratierte Rei­he zum poli­tis­chen Kino der drit­ten Welt, dem soge­nan­nten Third Cin­e­ma. Auf der eigens ein­gerichteten Seite rev­o­lu­tio­ne­naus­de­moff find­en sich nicht nur die Filmter­mine, son­dern auch eine Bib­li­ogra­phie zum The­ma und einige pro­gram­ma­tis­che Texte zum lesen und run­ter­laden. Ziel der Organ­isatoren ist kein gerin­geres als:

den mal nos­tal­gis­chen, mal revi­sion­is­tis­chen, in der Mehrheit aber eurozen­trischen Nar­ra­tiv­en, die anlässlich des 40. Jubiläums von 1968 in Feuil­letons, Kun­sthallen und Pro­grammki­nos um dieses Datum gewoben wur­den, eine andere Geschichte ent­ge­gen­zustellen, oder, auf den hypo­thetis­chen Punkt gebracht: die Achtund­sechziger in glob­algeschichtlich­er Per­spek­tive neu aufzurollen.

Und das alles im Kino, wie schön!

Schreibe einen Kommentar


*