8 Meinungen zu “Zimmermann, Röttgen, Tschernobyl, Fukushima — scheißegal und nichts gelernt

  1. avatar

    Lol, genau diese lügerei kam mir sofort nach der “Stel­lung­nahme” von Röttgen auch in den Sinn. Offen­bar hal­ten die Poli­tik­er uns für blöd, oder Alzheimerkrank

  2. avatar

    Geil­er­weise sollte der kerngeschmolzene Reak­tor eigentlich diesen Monat vom Netz (via). Sieht man mal wieder, dass jed­er Monat Laufzeit am Ende zählt.

  3. avatar

    Die Men­schheit schafft sich ab. Wir sind einen Schritt weit­er.

  4. avatar

    Als ich heute mor­gen Nachricht­en schaute, habe ich erfahren, dass es eine “kon­trol­lierte Explo­sion” gegeben hat. Dabei wur­den 11 Men­schen ver­let­zt. Da passt irgend­was nicht. Ich hoffe das diese endlich das aus für die indus­triell genutzte Kernen­ergie ist. Der Glaube an die Beherrschbarkeit ein­er Kern­schmelzung ist erschüt­tert. Wir sehen im Fernse­hen zu, wie ein Block nach dem anderen außer Kon­trolle gerät. Dafür sind unsere Kraftwerke sich­er, wenn es kein Men­schlich­es Ver­sagen gibt — wenn es kein Tsuna­mi oder Hochwass­er gibt und wenn es kein größeres Erd­beben gibt.

    • avatar

      Hat mal irgendw­er über­legt, dass man durch eine Com­put­er-Sab­o­tage die gesamte Elek­trik eines Kraftwerks lahm­le­gen kann. Wie sieht es dann um die Kühlsys­teme aus?

  5. avatar

    […] beim Atom­ausstieg ver­hin­dern Diese Woche sind nur noch vier Kernkraftwerke in Deutsch­land am Netz Zim­mer­mann Röttgen Tsch­er­nobyl Fukushi­ma scheiße­gal und nichts7 Reak­tio­nen auf Zim­mer­mann Röttgen Tsch­er­nobyl Fukushi­ma scheiße­gal und nichts gel­ernt […]

Schreibe einen Kommentar


*