Eine kleine Übung in bürgerlicher Ideologie

Dass Fak­ten­wis­sen nicht viel mit Intel­li­genz und Bewusst­sein über die per­sön­liche und gesellschaftliche Lage zu tun hat, beweist aufs Schön­ste die SZ-Mag­a­zin-Redak­teurin Meike Win­nemuth. Damit qual­i­fiziert sie sich en pas­sant für den Job, den sie schon hat, näm­lich das kul­turide­ol­o­gis­che Bei­boot der Süd­deutschen flottzuhal­ten. Wer sich gele­gentlich fragt, wo diese (immer noch beste) deutsche Tageszeitung …

Dilmas Gretchenfrage

Dilma Roussef im Karneval in Recife © Antonio Cruz/ABrDilma Roussef im Karneval in Recife © Antonio Cruz/ABr

Nicht ein­mal Chris­tus kann mir diesen Sieg noch nehmen.” Diesen Satz soll die Präsi­dentschaft­skan­di­datin Dil­ma Rouss­eff in einem Inter­view gesagt haben, von der Oppo­si­tion wird sie deshalb der Blas­phemie bezichtigt. Es existieren von dem Gespräch keine Aufze­ich­nun­gen und sie demen­tiert heftig, ihn jemals von sich gegeben zu haben. Für den Aus­gang der Wahlen ist er entschei­dend und er ste­ht sym­bol­isch für die End­phase des brasil­ian­is­chen Präsi­dentschaftswahlkampfs.

PLinks KW 41/10

Heute geht es um Infor­ma­tion und ihre visuelle Darstel­lung. Da gibt es näm­lich her­vor­ra­gende Beispiele im Netz. So hat Gre­gor Aisch die Parteis­penden der let­zten 8 Jahre visu­al­isiert und und zeigt uns ein arti­fizielles Myzel der finanziellen Abhängigkeit­en der Berlin­er Repub­lik. Unbe­d­ingt im inter­ak­tiv­en Orig­i­nal anschauen und daran rum­spie­len. Und wer mir sagen kann, warum die …

Thomas Pynchon: Farbe im Film

Auf dem Rück­weg zum Strand schaute Doc in der Kan­zlei von Hardy, Gri­d­ley & Chat­field vor­bei. Saun­cho war zwar da, im Augen­blick aber geistig abwe­send, nach­dem er am Vor­abend Der Zauber­er von Oz (1939) zum ersten Mal auf einem Farbfernse­her gese­hen hat­te. «Hast du gewusst, dass der Film in Schwarzweiß anfängt», teilte er Doc ziem­lich aufgeregt …

future generations

uäch, ist das übel. Ich würde gerne vom­ieren, aber ich will den teuren Scotch nicht ver­schwen­den. Auf­gabe der CSU sei es, “für die Union ins­ge­samt die Luftho­heit über den Stammtis­chen zurück­zugewin­nen”. Ich habe die Breche ja in mir, doch spar ich sie mir auf, um in Philipp Mißfelders Gesicht gle­ich eine große Ladung plazieren zu kön­nen. Dafür …