Fotografischer Adventskalender 9 (Darget, 1896)

Die Sen­si­bil­ität der fotografis­chen Plat­te schien den Fotografen des 19. Jahrhun­derts nicht nur geeignet, die äußere Natur dazu zu brin­gen, sich selb­st zu malen. Der Automa­tismus des Appa­rates sollte sog­ar die buried secrets des Innen­lebens dazu zwin­gen, sich selb­st zu Pro­tokoll zu geben. Georges Bara­duc etwa — Psy­chi­ater, Neu­rologe und Gynäkologe an der Salpêtrière — …

Fotografischer Adventskalender 8 (Muybridge 1878)

Vor der Zeit des Ead­weard Muy­bridge wusste kein Men­sch, in welch­er Rei­hen­folge sich die Beine eines tra­ben­den Pfer­des befind­en. Ein für die Men­schheit akutes und äußerst wichtiges Prob­lem wurde erst durch eine Rei­he von Fotografien gelöst, auf denen das Pferd in allen Sta­di­en seines Laufes fest­ge­hal­ten wurde. Doch eine der­ar­tige Rei­he kon­nte selb­stver­ständlich nicht mit …

Fotografischer Adventskalender 7 (du Hauron, 1877)

Vor zwei Tagen kon­nten wir ja bere­its die erste Farb­fo­tografie der Welt bewun­dern, heute wollen wir die Entwick­lung der Poly­chromie in der Fotografie weit­er belicht­en beleucht­en. Betra­chtet man unser heutiges Foto, treten an den Rän­dern Über­lap­pun­gen in den Sekundär­far­ben Rot, Grün und Blau deut­lich her­vor. Das ist allerd­ings kein gewoll­ter kün­st­lerisch­er Effekt, son­dern ein Resul­tat …

Fotografischer Adventskalender 6 (Gardner, 1865)

Ein Bild aus der Serie, die Alexan­der Gard­ner 1865 von Lewis Payne (richtiger Name: Lewis Pow­ell) gemacht hat, der zum Tode verurteilt wor­den war, nach­dem er ver­sucht hat­te, den dama­li­gen US-Außen­min­is­ter W.H. Seward zu ermor­den. Was wir auf dem Bild sehen ist also ein dem Tod Gewei­hter, ein junger Mann, der weiß, dass er bald …