Berlinale: Vier Stunden

Ai no mukidashi

Sono Sion ist in Japan bekan­nt für seine kon­tro­ver­sen Gedichte und extremen Filme. Mit Ai no muki­dashi (Love Expo­sure) hat er sich dies­mal selb­st übertrof­fen. Schon rein zeitlich gese­hen: 237 Minuten. Das schreckt erst mal ab. Schon weil man in der Zeit bes­timmt auch drei andere Filme sehen kön­nte. Gut, dass der erste Berli­nale-Tag noch …

Berlinale: zwei koreanische

Treeless Mountain

Ab heute liefern wir hier Empfehlun­gen und Warn­hin­weise für all die Glück­lichen (und Unglück­lichen), die nicht irgend­wo anders in der Repub­lik wohnen (oder ger­ade in Berlin zu Besuch sind). Begin­nen wir mit zwei sehr schö­nen kore­anis­chen Fil­men, die bei­de am Son­ntag zum ersten Mal gezeigt wer­den. Tree­less Moun­tain von der Regis­seurin So Yong Kim ist was für …