Käse des Monats Délice de Crémiers

Délice de Crémiers

Der Délice de Crémiers aus der Region um Meaux hat eine wun­der­bar but­trig-sah­nige Kon­sis­tenz. Das Sah­nige kommt nicht von unge­fähr: Mit 75 Prozent in Trock­en­masse ist dieser Käse ein fro­mage triple-crème (nor­male Weichkäse haben “nur” 45 Prozent i. Tr.). Dazu wird bei der Her­stel­lung neben Rohmilch auch Crème fraîche verwendet.

In Kom­bi­na­tion mit ein­er fün­fwöchi­gen Keller­reife, die auf dem Käse eine dünne weißliche Schim­melschicht hin­ter­lässt, ergibt sich eine her­vor­ra­gende Sym­biose von herb und cremig. Her­vor­ra­gend zu Wein oder ein­fach auf frischem Walnussbrot.

Käse des Monats

Quei­jo Coalho

Quei­jo coal­ho [keiʒu kwaʎu] ist ein fes­ter, trotz­dem sehr leichter Käse, der im Nor­dosten Brasiliens pro­duziert wird. Es ist eher salzig und hat im Biss eine fast qui­etschende Tex­tur. Es ist ein beliebter Snack an den brasil­ian­is­chen Strän­den, wo Strand­verkäufer rechteck­ige Käse­plat­ten in trag­baren Holzkohle-Öfen rösten, oft mit ein­er Prise Oregano oder getrock­netem Knoblauch. Er wird an einem Stock gegessen. Auch beim Chur­ras­co, dem brasil­ian­is­chen Bar­be­cue, hat er seinen fes­ten Platz.