Merkel II.

Angela MerkelWieso merkt eigentlich nie­mand an, was für eine schlechte Red­ner­in Angela Merkel ist? Die Regierungserk­lärung hätte dafür reich­lichst Gele­gen­heit geboten. Es ist ja nicht nur so, dass sie in den Bere­ichen Steuer- und Finanzpoli­tik das Pro­gramm der FDP ger­adezu herunter gebetet hat; die erste konkrete Maß­nahme, die sie angekündigt hat, war die Besei­t­i­gung der krisenbe­d­ingten Auswirkun­gen der Unternehmen- und Erb­schaft­s­teuer­reform. Richtig aben­teuer­lich sind ja erst die Begrün­dun­gen für dieses ganze Treiben. Beziehungsweise anti-aben­teuer­lich. Oder ver­ste­ht irgend­je­mand diesen Satz?

Und umgekehrt: Mit Wach­s­tum Investi­tio­nen, Arbeit­splätze, Gelder für die Bil­dung, Hil­fe für die Schwachen und — am wichtig­sten — Ver­trauen bei den Men­schen. Das ist meine Überzeugung,

Äh, was? Mit Wach­s­tum Ver­trauen bei den Men­schen? Mit Ver­trauen Wach­s­tum bei den Men­schen? Und falls sich jemand Sor­gen wegen des “und umgekehrt” am Anfang macht. Das sagt sie deswe­gen, weil sie im Satz davor schon ein­mal genau das­selbe gesagt hat. Nur eben umgekehrt. Eigen­licht logisch (d.h. im Eigen­licht betra­chtet, wirkt es logisch). Weit­er­lesen